Konzerte, Bands und Events von Karlsruhe bis Stuttgart und weltweit

Regional

Starbax sind zurück!

Still und heimlich, ganz plötzlich und unverhofft gab es am Sonntag diesen Post auf Facebook:

Starbax
kurz darauf gabs dann das zu lesen:

Tja, vier Jahre weg von der Bildfläche, aber noch genauso verwirrt und verplant wie früher. Tendenziell eher sogar mehr 😀

Derzeit ist hier alles noch etwas rustikal, aber in den kommenden Tagen und Wochen werden wir ein bisschen leben rein bringen.

Grüße vom Starbax

Posted by Starbax on Sonntag, 31. Januar 2016

Starbax, die Highschool-Punker aus Karlsruhe sind also nach einer gefühlten Ewigkeit zurück und starten wieder richtig durch. Innerhalb kürzester Zeit haben die 3 Jungs ihre Fans zusammengetrommelt und inzwischen schon 210 „gefällt mir“ auf ihrer neuen Facebook Seite. dafür verteilen sie auch fleissig Goodies – unter anderem ihre erste EP als gratis Download. Auch eine Homepage haben sie schon wieder: starbax.de

Ich bin gespannt wann die Jungs dann die ersten Gigs spielen und werde natürlich versuchen auch dabei zu sein. Allein um der alten Zeiten willen 😉


Pressemeldung zum Benefizkonzert am 06.11. im Kupferdächle

Pressemitteilung

Benefizkonzert im Kupferdächle zugunsten des Abeitskreis Asyl Eisingen

Die PARTEI Pforzheim/Enzkreis und die Band the Italian Way veranstalten am 06.11. ein Benefizkonzert im Jugendkulturhaus Kupferdächle in Pforzheim. Neben The Italian Way spielen auch Die Gespreizten Beine, Dog Track und Dead Man’s Carpet ab 20 Uhr für den guten Zweck.

Ein Zeichen setzen, das wollen die Band the Italian Way und der Kreisverband Pforzheim/Enzkreis von DIE PARTEI. Ein Zeichen gegen Fremdenhass, gegen unbegründete Ängste und gegen brennende Flüchtlingsheime. “Musik ist eine universelle Sprache, die keine Grenzen und keine Hautfarben kennt” sagt Lucio Tabbuso, Sänger von the Italian Way. Deshalb haben sie sich zusammengetan und veranstalten am sechsten November ein Benefizkonzert im Kupferdächle, dessen gesamter Erlös dem neu geschaffenen Arbeitskreis Asyl in Eisingen zu Gute kommen wird. “Eisingen hat durch den Bügerentscheid über die Nutzung der alten Turnhalle als Notunterkunft im September deutschlandweit für Aufsehen gesorgt” so Christian Pross, Landtagskandidat der Partei Die PARTEI. “Die Bürger haben sich für die Nutzung der Turnhalle ausgesprochen und es wurde ein Arbeitskreis Asyl gegründet. Dieses Engagement der Bürger wollen wir unterstützen” so Pross weiter zum Spendenzweck.

Neben the Italian Way unterstützen auch Dog Tack, Dead Man’s Carpet und Die Gespreizten Beine den Guten Zweck und verzichten an diesem Abend auf ihre Gagen, die komplett  gespendet werden. Daneben unterstützt auch das Kupferdächle die Organisatoren – der Erlös des Getränkeverkaufs wird auch mit in die Spendensumme fließen. Das Musikfachgeschäft Music-City Steinbrecher unterstützt das Benefizkonzert mit Werbematerialen. Ausserdem konnte das Musik- und Konzertblog Rock-a-Live ist Medienpartner gewonnen werden. “Derzeit sind wir noch auf der Suche nach Sponsoren die unter anderem die Kosten für Technik, Werbung und andere Notwendigkeiten mittragen” betont Christian Pross und fügt hinzu “Auch darüber hinaus nehmen wir gerne Sach- und Geldspenden an, die wir direkt an den Arbeitskreis Asyl Eisingen weiterleiten werden.”

Benefizkonzert_2015_Flyer


Benefizkonzert am 06.11. im Kupferdächle – das LineUp steht

Das LineUp für das Benefizkonzert von The Italian Way und Die Partei Pforzheim Enzkreis steht fest. Folgende Bands werden am 06. November für den guten Zweck im Kupferdächle aufspielen: The Italian Way, Dog Track, Dead Man’s Carpet und Die Gespreizten Beine.

Benefizkonzert_2015_Flyer


Benefizkonzert zugunsten von „Netzwerk Asyl“

Am Freitag, den 06.11., veranstaltet DIE PARTEI zusammen mit der Band The Italian Way im Kupferdächle ein Benefizkonzert zugunsten des „Netzwerk Asyl“. Neben The Italian Way werden auch Dog Track und Dead Man’s Carpet auf der Bühne stehen.

Rock-a-live unterstützt das Benefizkonzert als Medienpartner und ich werde euch in den kommenden Wochen hier ausführliche Informationen zum guten Zweck des Konzerts und zu den Bands geben.

Bis dahin könnt ihr schonmal auf Facebook an der Veranstaltung „teilnehmen“ und sie fleissig teilen und eure Freunde dazu einladen: https://www.facebook.com/events/912825592098112/

dackelstattfackel


Double Double – Wieder einmal die Qual der Wahl

10750020_959307337430719_1297929724492233027_oAm kommenden Samstag (31.01.) sind mal wieder zwei Konzerte in Pforzheim. Auf der einen Seite schön dass endlich mal wieder was los ist, auf der anderen Seite schade, da man sich entscheiden muss wo man hingeht und sich die Veranstaltungen so gegenseitig die Besucher wegnehmen. Nichtsdestotrotz empfehle ich euch beide Konzerte und dann habt ihr die Qual der Wahl.

Im Haus der Jugend Pforzheim spielen Double Crush Syndrome auf. Von der Band selbst habe ich noch nicht all zuviel gehört, aber: schon alleine wegen dem Sänger lohnt es, sie mal genauer anzuschauen. Double Crush Syndrome ist die neue Band von Andy Brings. Ja genau der! Der Sänger der Traceelords! Kaum jemand wird die Band kennen, ich habe sie damals aber geliebt (das war lange vor der Blog-Zeit). Mit viel Witz und musikalischer Finesse machten sie super Rock der einfach süchtig machte. Das erhöht natürlich meine Erwartungen an Double Crush Syndrome.

Vorbands sind Stormhunter aus Balingen und meine Freunde von Heart of Chrome, die natürlich auch immer einen Besuch wert sind.

Facebook-Event mit allen Infos: https://www.facebook.com/events/307453196123507

Im Kupferdächle gibts am Samstag Crossover vom Feinsten mit La Confianza, Stereo Dynamite und meinen Freunden von Rockatary. Auch dieses Lineup verspricht jede Menge gute Musik und Grund zum abgehen. Ich bin mir sicher auch im Kupferdächle wird am Samstag eine riesen Party steigen.

Facebook-Event mit allen Infos: https://www.facebook.com/events/359996807501596/

Jetzt müsst ihr euch also entscheiden, wo ihr am Samstag hingeht 😉


Es geht wieder los!

Nachdem ich hier im Kalenderjahr 2014 sage und schreibe genau einen einzigen Beitrag veröffentlicht habe, werde ich in 2015 wieder etwas mehr Zeit hier reinstecken. Es gibt noch ein paar ausstehende CD-Reeviews die ich auf jeden Fall schreiben muss. Außerdem stehen in diesem Jahr einige große Releases an. Und natürlich die ganzen Konzerte 🙂

Es muss aber nicht alles beim alten bleiben, ich bin auch offen für Veränderungen. Konkret heißt das: wenn DU denkst dass du hier mitmachen kannst, dann melde dich 😉 Wie genau das dann aussehen kann, darüber lässt sich reden, aber wer schon immer mal über Musik bloggen wollte hat nun die Chance dazu 😉 (gerne auch von weiter weg, hier gibts keine regionale Begrenzung)

Das wars für heute, ich freu mich auf ein musikreiches 2015,

Rock on! \m/


The Prophecy²³ + Fateful Finality + Dead Men’s Diner + Enter Matter im Kupferdächle

10525953_935837569775462_4123188470469114816_n

Thrash Inferno 2014

The Prophecy²³ (Heilbronn)
http://theprophecy23.de/
https://www.facebook.com/theprophecy23
http://www.youtube.com/watch?v=1d4QUpvcj0Q

Fateful Finality (Weil der Stadt)
http://www.fateful-finality.de/
https://www.facebook.com/Fateful.Finality.Metal
http://www.youtube.com/watch?v=pr3UPFTHU7o

Dead Men’s Diner (Langenbrand)
https://www.facebook.com/deadmensdiner
http://www.myspace.com/deadmensdiner

Enter Matter (Pforzheim)
https://www.facebook.com/entermatter1

Einlass 19.00 Uhr
Beginn 19.30 Uhr
Eintritt 8€

präsentiert von Rockstüble Pforzheim Förderverein & Kupferdächle Pforzheim

Bandinfos:

TheProphecy23:

Seit nunmehr 12 Jahren sind die Heilbronner schon unterwegs eine Prophezeiung zu erfüllen und das legendäre Geheimnis der Zahl 23 zu lüften.
Mit ihren „alles zerstörende[n] Partynummern, die jeden Saal zum Kochen bringen und zartbesaitete Feingeister umgehend in die Flucht schlagen“ (O-Ton RockHard) und einer ordentlichen Portion MOSH THRASH ACTION begeisterten sie u.a. schon das Publikum in Wacken. Nach Pforzheim bringen sie neben ihren ersten beiden Alben „…To The Pit“ und „Green Machine Laser Beam“ auch ihr im Herbst erscheinendes neues Album mit.

Fateful Finality:

In den Jahren, in denen Fateful Finality bereits gemeinsam auftritt, hat die Band es geschafft, ihren eigenen Stil zu finden: Die Mischung aus dreckigem Metal und abgefahrener Performance macht die Band unverwechselbar. Mit ihrem brachialen Sound strapazieren Fateful Finality bei ihren Gigs nicht nur die Saiten ihrer Gitarren, sondern auch die Trommelfelle der Zuhörer. Das brachte ihnen u.a. den Sieg bei der deutschen Ausgabe des Metal Battle und damit verbunden einen Auftritt beim Wacken Open Air 2012 ein. Zur Zeit tütet die Band den Nachfolger zu ihrem Debüt „King Of Torture“ ein und wird ihn in Pforzheim natürlich ausgiebig vorstellen.

Dead Men’s Diner:

Langenbrand’s Finest sind wieder in der Stadt! Dead Men’s Diner, diese drei Worte stehen für ehrlichen Thrash Metal mit Einflüssen aus dem Black Metal. Mit einer gehörigen Mischung aus Riffs, die den guten alten Thrash Metal aufleben lassen, tragenden Bass-Lines, einem immer voranpeitschenden Schlagzeug und Shouts á la Mille Petrozza sind Dead Men’s Diner jederzeit bereit die Konzertbühnen zu rocken und die Clubs zu zerstören.

Enter Matter

Die Band Enter Matter wurde Mitte 2012 geründet. Die 5 Musiker stammen alle aus Pforzheim und Umgebung. Grundsätzlich bezeichnet sich der Stil der Band als Heavy-/Thrashmetal. Der Sound wird eher Oldschool, 80er-mäßig gehalten. Als Vorlagen dienen Bands wie: Big 4 (Metallica,…), Annihilator oder Iron Maiden. Hinzu kommen Einflüsse von Fusion bis Progressiv Metal (z.B. Cynic, Dream Theater,…).

https://www.facebook.com/events/412505292224858/


Koro und SouthernTrendkill im DV8

Das verspricht eine Menge spaß zwischen Weihnachten und Sylvester. Wer also durchfeiern will der geht am 28.12. ins DV8 in Calw. Und feiert mit Bier und Schnaps und Koro und Southern Trendkill 😉

Mehr über Southern Trendkill 

der Trailer wurde von Max the Hat produziert


Tipp: Refleshed, One Shall Stand, Six Ways Down und Enter Matter im Sakrema

nächsten Samstag ist es so weit: Nach einer gefühlten Ewigkeit stehen Refleshed endlich wieder auf der Bühne und werden mit ihrem Deathmetal vom Feinsten das Sakrema zerlegen. Unterstützt werden sie dabei von One Shall Stand aus Italien und den Hard Noise Alliance Bands Six Ways Down und Enter Matter.

Los gehts um 20:00 Uhr, der Eintritt kostet 5,-

https://www.facebook.com/events/544152085667882

14_12_Sakrema


Video

[VIDEO] Six Ways Down – Get Back

Das ging schnell… vor wenigen Wochen war der Dreh zum ersten Video von Six Ways Down – und nun ist das Video schon Fertig. Es ist echt gut geworden, aber daran hat auch keiner Bezweifelt bei Star-Regisseur und Kameramann Max. Also schauts euch an:

Dass wir Spaß beim Drehen hatten kommte man ja aus den Fotos und dem Post vielleicht schon erahnen. aber im Video sieht man es auf jeden Fall.


+++EIL+++TIW sagen ab+++Heart of Chrome spielen+++

Aus beruflichen Gründen müssen The Italian Way den Gig in Mühlacker heute Abend absagen. Dafür sind ganz kurzfristig Heart of Chrome eingesprungen! Alle Infos:

19:30-20:00 Face your Enemey (I)
20:30-21:10 Gefrierbrand
21:40-22:20 Dr. Speed
22:50- Ende HEART OF CHROME

ProZwo Mühlacker – Eintritt 5,-€

sic_muehlacker


Videodreh mit Six Ways Down

Nach der EP kommt jetzt das Video, und das muss natürlich gedreht werden. Da die Jungs aus Bad Wildbad dabei eine wilde Probenraumparty haben wollten, wurde diese also gestern veranstaltet. Nicht ganz ohne Verluste aber mit jeder Menge Bier und Spaß wurde also das Video im Bandhaus Bad Wildbad gedreht. Max der unter anderem auch schon die Videos von Southern Trendkill und The Rump Shaking Rider Crew gedreht hat war auch diesmal der Mann an der Kamera und wird uns dann in ein paar Wochen das Ergebnis präsentieren. Und bis dahin habe ich noch ein paar Fotos vom Dreh:

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Alle Hackbar, Southern Trendkill und Six Ways Down

Am letzten Samstag war es soweit: die Hard Noise Alliance präsentierte die Rock Injection Vol.I im Rockstüble. 3 Bands der Alliance sollten an diesem Abend den Keller im Haus der Jugend ordentlich rocken, allerdings hatte sich Chris von Heart of Chrome in der Woche vorher die Hand gebrochen und so sprangen Alle Hackbar in den Opener Slot ein. 

Die Hausband von Harrys Full Metal Party durfte den Abend also eröffnen und das taten sie auch standesgemäß. Die 3 Jungs aus dem tiefen Schwarzwald heizten dem Publikum mit ihrer Mischung aus Oldschool Punk und Metal ordentlich ein. 

Danach waren Southern Trendkill an der Reihe, die ja vor einiger Zeit schon ihr erstes Video veröffentlicht hatten. Ich war trotzdem extremst überrascht, positiv natürlich. Zum einen von der musikalischen Leistung der Band, zum anderen vor allem von Sänger Lukas und seiner gewaltigen Stimme. Southern Trendkill lieferten wirklich eine geile Show ab, die nicht nur technisch Perfekt war sondern auch mehr als unterhaltsam. Für mich als bekennenden Fan von Soil, Drowning Pool und Seether ist Sothern Trendkill die Underground Version dieser Musikrichtung und sollte meiner Meinung nach nicht Underground bleiben! diese Band braucht einen Plattenvertrag und muss auf die großen Bühnen!

Die Letzte Injektion an Hartem Krach gab es dann von Six Ways Down, die ihren letzten Gig im Stüble ja leider absagen mussten. Nun war es also so weit und die 6 Jungs machten es sich auch der kleinen Bühne im Stüble gemütlich. Mit ihrem Alternate-Cross-Core wurde die Crowd ordenlich gerockt. Neben den Songs ihrer ersten EP gab es noch weitere eigene aber auch dass sie richtig gut covern können haben die Wildbader bewiesen. Und so kam ich also in den Genuss eines Limp Bizkit Covers, womit Six Ways Down mich natürlich vollends überzeugt haben 😉

So war das erste Konzert dass die Hard Noise Alliance präsentiert hat ein voller Erfolg und weitere werden folgen.


Schlechte Nachrichten! Pussy Sisster Konzert abgesagt!

Am Freitag hätte eigentlich eines DER Events dieses Jahr in der Fabrik in Bruchsal steigen sollen. Pussy Sisster, Flint und The Killertunes waren angekündigt.

PS_cancelled

Heute mussten Pussy Sisster das Konzert aus persönlichen Gründen absagen, versprechen aber einen Ersatztermin. Ich hoffe sehr dass es den auch wirklich geben wird, denn auf dieses Konzert habe ich mich schon echt gefreut. Über Flint habe Ich ja schon einiges geschrieben hier, The Killertunes sind ja fast schon Legenden und Pussy Sisster sowieso geil. Also hoffen wir mal dass die Probleme bald gelöst sind und das Konzert nachgeholt wird. Ich werde euch auf dem Laufenden halten!


Auf allen Kanälen: Alone von Six Ways Down

Ich habe ja schon ausführlich über die EP von Six Ways Down berichtet. Nun gibt es den zweiten Song von der Scheibe auf allen möglichen Kanälen zum anhören:

SWD_mainlogo

Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=dAhF58WYf08
Soundcloud: https://soundcloud.com/sixwaysdown/sets/ep
Reverbnation: http://www.reverbnation.com/sixwaysdown
und ja, auch auf
MySpace: https://myspace.com/sixwaysdown/music/albums

Das macht Lust auf mehr und am 5. Oktober gibt SWD wieder Live, zusammen mit Heart of Chrome und Southern Trendkill im Rockstüble, Präsentiert von der Hard Noise Alliance! Also tragt euch das schonmal in den Kalender ein!


the Facts – Meet Your Expectations

The Facts gibt es jetzt etwas länger als ein Jahr. Nun waren sie im Studio un präsentieren uns den ersten Song als Ergebnis davon.

Meet Your Expectations heißt das Lied, und macht lust auf mehr.  Und das gibt es auch bald, da die Jungs im Moment fleissig am Songschreiben sind und auch bald wieder Gigs spielen werden. wenn es soweit ist erfahrt ihr es natürlich hier im Blog.

Und nun viel Spaß mit Meet Your Expectations von the Facts:

P.S.: Ihr könnt euch den Song auch downloaden, kostenlos!


Last Minute Tipp: MC Fest in Ötisheim

Last Minute Tipp:

Heute, 23.08. spielen Heart of Chrome und Royal Tea Club beim Fest des Motorradclub Ötisheim. Die Party beginnt um 20:00 Uhr direkt neben dem Freibad Ötisheim.

Wer einen kleinen Vorgeschmack auf die Bands will klickt einfach hier:

Royal Tea Club
https://www.facebook.com/RTCMusic

Heart Of Chrome
https://www.facebook.com/heartofchromeband


Agnostic Front + Coldside im Kupferdächle

Ich hatte die Hardcore Legenden Agnostic Front 2010 in Karlsruhe ja schon live gesehen, dementsprechend waren meine Erwartungen. Von Coldside die mit ihnen auf Tour sind hatte ich allerdings noch nie etwas gehört, aber schon allein die Tatsache dass sie sich die Bühne mit Agnostic Front teilen, bedeutet dass sie gut sein müssen.

Agnosticfront

Und das waren sie. Sogar mehr als gut! Sie waren die absolute Überraschung des Abends. „Heavy“ war nicht nur ihr Sound, sondern auch die beiden Sänger, die der Menge im Kupferdächle aber kräftig einheizten. Schnörkelloser Hardcore, voll auf die 12, dabei keineswegs langweilig oder 0815. Coldside sind der neue Geheimtipp in Sachen Eastcoast-Hardcore! Wer sie noch nicht kenn sollte sie sich auf jeden Fall anhören!

Die Jungs sind auch echt nette Kerle was wir nach der Show in persönlichen Gesprächen mit ihnen feststellen durften.

Nach Coldside war es aber Zeit für Agnostic Front, deswegen waren ja schliesslich alle gekommen. (Dieses mal auch mehr Pforzheimer als bei H2O). Auch die Hitze hielt das Publikum im fast ausverkauften Kupferdächle nicht vom Moshen und Stagediven ab. Der Hardcore und Agnostic Front wurden gefeiert und es war eine absolut geile Show. Dass Agnostic Front zurecht die Helden des Hardcore sind haben sie wieder einmal bewiesen, wer also nicht dabei war hat definitiv etwas verpasst!

P.S.: Ich habe noch einen Blog gefunden der über die Show geschrieben hat, und da gibt es auch mehr Bilder. bitteschön: http://onkelmad.blog.de/2013/08/10/hardcore-goes-portus-16302942/


TOP SECRET SHOW preview [mit Update]

Am 5. August gibt es etwas ganz besonderes: eine Secret Show im Kupferdächle. Coldside werden auf ihrer Tour halt in Pforzheim machen und bei dieser Show haben sie ganz spezielle Gäste dabei. Ich darf euch leider nicht verraten wer die geheime Band ist, aber ich sage euch dass ihr was verpassen und es sehr sehr bereuen werdet wenn ihr nicht hingeht! (Wenn ihr auf NYHC steht) Die Show wird präsentiert von Subkultura Booking zusammen mit dem Kupferdächle.
Ich empfehle, Tickets im VVK zu bestellen, da die Show im Clubraum stattfinden wird, also maximal 160 Gäste reinkommen.

+++UPDATE+++ Das Geheimnis wurde schon gelüftet: AGNOSTIC FRONT (!!!) sind die Very Special Guest +++UPDATE+++

Auf einen Blick:

Coldside + Very Special Guest
Datum: 05.08.2013
Einlass: 19:30 Uhr
Eintritt: 12 Euro VVK (+ Gebühr) / 15 Euro AK
Ort: Kuperdächle Pforzheim

http://www.reservix.de/tickets-secret-show-coldside-very-special-guest-in-pforzheim-kupferdaechle-am-5-8-2013/e425556

Infos:
www.kupferdaechle.de
www.subkultura-booking.eu
https://www.facebook.com/events/1379760835580014/

P.S.: Ich habe im Archiv gegraben und den Artikel gefunden den ich 2010 über Agnostic Front in der Stadtmitte Karlsruhe geschrieben habe: https://rockalive.wordpress.com/2010/04/20/frontbericht/


H2O + Risk It + Planet Watson im Kupferdächle

Ich wollte ja schon im Januar zu H2O als sie mit Agnostic Front, Hatebreed und anderen auf ihrer Tour in Stuttgart halt gemacht haben, aber ich hab es nicht geschafft. Dass sie nun in Pforzheim auftraten war also für mich das Zeichen dass ich diese Band unbedingt sehen muss. Und es hat sich gelohnt hinzugehen.

2013-07-08 21.55

Den Abend eröffneten Planet Watson mit ihrem eigenwilligen Hardcore, bei dem man nie wusste ob es nun Satire oder ernst gemeint ist. Jedenfalls haben sie dem Publikum schon gut eingeheizt.

Risk It sind zusammen mit H2O auf Tour und haben wirklich mächtig gerockt. Oldschool Hardcore modern interpretiert, wie es eben 2013 sein soll. Mit einer super Show bewiesen Risk It, wieso sie mit den Hardcore Titanen von H2O auf Tour sind. Und auch das Kupferdächle bestätigte das mit viel Applaus und einem ansehnlichen Moshpit.

Dann war es endlich Zeit für die Herren von H2O. Es gab nicht nur ordentlich was auf die Ohren zum Moshen, Stagediven und Headbangen, Sänger Toby erzählte auch einige lustige Geschichtchen von ihren Tour-Erlebnissen und auch der Ersatz-Gitarrist der seinen ersten Gig mit der Band spielte wurde super eingeführt. Alles in allem war es eine geniale Hardcore Show, mit Moshpit, Stagediving, Circlepit und allem was dazugehört. Vor allem mit viel guter Laune. Auch wenn die Band etwas verwundert über das schweigende Publikum zwischen den Songs war – Ich habe wenige Shows in Pforzheim gesehen wo das Publikum so abgegangen ist.

Genau dazu noch eine Anmerkung: das Kupferdächle war voll wie ich es noch selten gesehen habe, aber unter den Gästen war kein bekanntes Gesicht. Viele waren von weit weg angereist um H2O zu sehen aber die Pforzheimer haben sich nicht blicken lassen. Das ist vor allem schade weil immer wieder gerufen wird „hier geht nix“ und „hier kommen nie gute Bands her“. Kommen die dann mal geht ihr nicht hin. Also fragt euch mal wieso hier nix geht!


Interview mit The Italian Way

TIW2

The Italian Way: Simon, Daniel, Sören, Lu (v.l.)

Ich habe mit Lu von The Italian Way ein Interview geführt. Zu dem Was in der letzten Zeit so passiert ist und was die Zukunft bringen wird. Also bitteschön:

Ihr wart in letzter Zeit ganzschön viel Unterwegs. Welche Show ist dir besonders in Erinnerung geblieben? und warum?

Da gibt es mehrere:
Unser Konzert im Oktober letzten Jahres mit Tankard war fantastisch! Es ist für Newcomer immer was besonderes,wenn man für eine bekannte Band eröffnen darf. Wir wurden vom Publikum gefeiert und die Jungs von Tankard waren super freundlich.
An die Show in Groningen erinnere ich mich auch gerne zurück, da es unsere Erste im Ausland war. Es war das letzte Konzert unserer Tour mit “Bitter Tasting Vicory”. Eigentlich lief in den 4 Tagen alles schief was nur schief laufen konnte…aber wir hatten eine Menge Spaß!
Und dann natürlich das Konzert im Sakrema mit “Our Destiny” und “Syndicate”. Wer dabei war, der weiß warum!

Ihr habt angekündigt dass der Gig im Sakrema der letzte in Pforzheim für eine Weile war, wieso?

Wir hatten in Pforzheim mit die besten Shows überhaupt, da immer viele Freunde dabei waren und mit uns gefeiert haben. Aber wer will schon die gleiche Band mit den gleichen Liedern immer und immer wieder sehen? Sobald wir neues Material haben, werden wir natürlich auch wieder da spielen.
Ausserdem macht es uns einfach Spaß in anderen Städten zu spielen und da neue Bands und Leute kennen zu lernen.

Daran anschließend: Was habt ihr geplant für die kommenden Monate?

An erster Stelle natürlich neue Songs zu schreiben.
Die Konzertplanung läuft bei mir ja ständig. Ich bin fast täglich in Kontakt mit anderen Bands oder Veranstaltern und versuche Konzerte an Land zu ziehen. Da einige von uns zur Zeit im Prüfungsstress stehen, werden wir allerdings erst wieder ab Oktober live unterwegs sein.

Wann wird es euer erstes Musikvideo geben? Und wie sieht es mit einem Album aus?

Wegen dem Video wollen wir uns bald mit Max von der “Rider Crew”  [Max the Hat Productions https://www.facebook.com/maxthehatproductions Anm. d. Red] in Verbindung setzen.
Die Idee haben wir. Ob wir das so umsetzen können wie geplant, wird sich dann zeigen.
Zum Album muss ich leider den Satz bringen, den ich seit 3 Jahren sage: Dieses Jahr leider nicht mehr 🙂
Aber wenn es gut läuft, dann sind wir November/Dezember im Studio und können Anfang 2014 unser Album veröffentlichen….hoffentlich 😉

Ihr hattet einige politische Diskussionen, wurdet sogar von einem Konzert ausgeladen und habt für viel Gesprächsstoff gesorgt. Wollt ihr irgendwas dazu sagen?

Ich glaube zu diesem Thema wurde schon alles gesagt. Außerdem haben wir aus diesem Vorfall gelernt. Wir wissen wann wir etwas sagen sollten und wann wir die Fresse zu halten haben.

Was wollt ihr unbedingt noch loswerden?

Ich will mich an dieser Stelle bei den Gründungsmitgliedern Raffa, Con, David und Ange bedanken. Ohne sie hätte ich nicht die Chance gehabt, TIW zu starten. Vielen Dank Jungs!!!
Und natürlich bedanke ich mich auch bei Sören, Daniel und Simon! Ich freue mich auf viele weitere Jahre TIW mit euch Arschlöchern 😀

TIW findet ihr natürlich auch auf Facebook: https://www.facebook.com/theitalianway


Weekend-Preview

Diese Woche wird es keinen Audio-Podcast geben. Dafür einen Überblick der Dates für das Wochenende:

Freitag 05.07.

Inked Table Battlefield 2013 – Tag I – Beat Baracke Leonberg – Beginn 18:oo Uhr

Dare to Defy, Fallen Heroes, Syrence,  Feuershow von Human Fire, Agrace, Death by my Side 

Es gibt Merch von Stoned Washed Shirts und Grave Art SPECIAL: MUSTACHEPARTY!!!

https://www.facebook.com/events/313739845397772

Jam it! Open Stage – Prinzenbar Pforzheim – Beginn 20:00 Uhr

https://www.facebook.com/events/511700205558987/

Samstag 06.07.

Inked Table Battlefield 2013 – Tag II – Beat Baracke Leonberg – Beginn 16:oo Uhr

 Hart Reset, KORO, Hommag,e Toxic Widow, Fateful Finality, Purify– Leider dieses Jahr ohne Livesprengung einer Wildsau auf der Bühne + Special Guest: Captain Karachoo + Überraschungsaktion: Jeder der eine Lucha Libre Maske trägt bekommt ein Freigetränk!

After Show mit unseren Haus und Hof DJ’s EMPI & Dj Sonic

https://www.facebook.com/events/126074047579169/

Rock im Wingert XIV – Stadion Trift Bad Dürkheim – Beginn 18:00 Uhr

Völkerball, Sensles, Vampires on Tomato Juice, Rockatary

https://www.facebook.com/events/502208159836085/

Sonntag 07.07.

YOUTH GONE WILD FESTIVAL – Rockfabrik Ludwigsburg – Beginn 19:00 Uhr – AK 10€

Shotgun Express, Rebellious Spirit, Mystery, Loc.Nar

https://www.facebook.com/events/179203702242195/

Montag 08.08.

H2O + Risk It! + Planet Watson – Kupferdächle Pforzheim – Beginn 20:00Uhr – AK 14€

https://www.facebook.com/events/327461377376865/

Es ist also für jeden etwas dabei, wenn auch etwas weiter weg. Have fun!

 


Harry’s Full Metal Party IV

Am Wochenende geht es in Besenfeld wieder rund! Harrys Full Metal Party bringt den Schwarzwald zum beben. Bereitss zum vierten Mal veranstaltet Harry Das Fest für Metalfans mitten im Nordschwarzwald. Folgende Bands werden dabei das 1000-Mann-Zelt rocken:

harry13

—-Freitags 28.06—-

Beginn: 20:00-20:45Uhr Dead Men’s Diner
Beginn: 21:00-22:00Uhr Six Ways Down
Beginn: 22:15-23:15Uhr The Italian Way
Beginn: 23:30-Open End Hopelezz

—-Samstags 29.06—-

Beginn: 20:00-20:45Uhr Syndicate
Beginn: 21:00-22:00Uhr The Rump Shaking Rider Crew
Beginn: 22:15-22:40Uhr AlleHackbar
Beginn: 23:00-00:30Uhr Freedomcall
Beginn: 00:45-Open End F.U.C.K.

Ausserdem bietet Harry ein Barzelt mit Whisky, Longdrinks und Cocktails, einen Gyros- und Metstand, Feuer, eine Campingarea und ein Beachvolleyballfeld.

Tickets gibts noch an der Abendkasse am Freitag für 08,00 € am Samstag Samstag 13,00 €

Einlass: 19:00 h Start: 20:00 h

Google-Maps-Anfahrts-Link (am besten gleich im Smartphone aufrufen 😉

http://www.harry-s-full-metal-party.de/metalparty.html


Last Judgement – Das Jüngste Gericht für den Bottich

Es ist vorüber, das Kapitel „Bottich“ in der Livemusik-Geschichte in Pforzheim. Der Subkultura e.V. hatte hier 3 Jahre lang seine Haupt Wirkungsstätte und hat den Keller des Rathauses zu einer Institution für Konzerte gemacht.

todesanzeigeGestern wurde gebührend Abschied genommen, auch wenn weniger „Trauergäste“ dawaren als ich erwartet hatte. The Rump Shaking Rider Crew, King Chrome und Tieflader haben den Abend mit Metal vom feinsten zelebriert. Und so hoffe ich dass die wenigen live-Locations die wir noch haben wieder mehr Konzerte veranstalten und die Lücke die gerissen wird nicht allzu groß bleibt. Dass wir zu wenige Läden in Pfozheim haben, wo Konzerte stattfinden ist ja schon zu genüge gesagt worden.

Farewell Bottich!