Konzerte, Bands und Events von Karlsruhe bis Stuttgart und weltweit

Beiträge mit Schlagwort “Vorstellung

Horizons Bands I – Ocean of Plague

Die Erste band des Horizons-Festivals die ich euch Vorstelle ist Oceans of Plague 

oceansofplague1

Ocean of Plague - Logo black

Das 2010 gegründete Quintett Ocean of Plague aus Ulm/Stuttgart vereint Death-Metal mit feinsten Hardcore Elementen, ergänzt durch die frischen Klänge der Neuzeit und einer Brise Progressive. (mehr …)

Advertisements

Horizons Bands VI: Balances

Den Abschluss in der Vorstellungsrunde zum Horizons-Festival machen Balances aus Belgien. Sie sind ein Senkrechtstarter in der Mealcoreszene, haben gerade ihr erstes Video veröffentlicht, vor wenigen Monaten ihre erste EP.

(mehr …)


Horizons Bands V: The Fallen Heroes

Die vorletzte Band bei unserer kleinen „Road to Horizons“ sind the Fallen Heroes aus Bad Wildbad. Neben From Ruins We Rise sind sie also die zweiten Local-Heroes auf der Premiere des Horizons-Festivals am 23.06. im Kupferdächle.

(mehr …)


Erste Bandbestätigungen fürs Happiness 2012

Gerade eben haben die Veranstalter die ersten Bands für das Happiness Festival 2012 bekannt gegeben:

Also Wenn Marek Lieberberg bei Rock am Ring auf altbewährtes setzt, dann machen die Happiness-Organisatoren das auch.Oder so ähnlich. Also Ich mag die Emil Bulls, Ich finde sie echt gut und finde es auch gut wenn sie hier in der Nähe spielen. Aber 3 Jahre hintereinander?Auf dem gleichen Festival? Muss das sein? Okay, das Publikum liebt sie.. aber irgendwann wird das doch langweilig, alles wirkt nur noch wie ein déja-vu. Auch Prinz Pi ist nach dem Auftritt 2011 gleich nochmal gebucht worden. Auf Experimente stehen die Happiness-Jungs nicht, das merkt man. Wenn eine Band beim Publikum ankommt spielen sie so lange bis ne bessere kommt oder das Publikum sie eben nicht mehr will. So oder so ähnlich Stell ich mir die Strategie vor. Hoffentlich Besinnen sich die Veranstalter daneben noch auf die alten Ziele des Happiness und zwar die Förderung regionaler Bands, junger Bands und eine gute Zeit für alle, und nicht nur den großen Reibach.

Nichtsdestotrotz wird das Happiness Festival 2012 natürlich eines der Highlights der Region. Von Karlsruhe bis Stuttgart wird es wenig Vergleichbares geben. Also warten wir mal ab, welche Bands noch kommen.

Die Tickets für das Festival gibts ab dem 1.1.12 auf http://www.happiness-festival.de . Als „Einstiegspreis“ werden 19,-€ genannt. also werden sie irgendwann wohl teurer.


Eine Kostprobe der Soundmoleküle

Die Soundmoleküle will ich schon länger mal hier vorstellen, leider hat es sich noch nicht ergeben dass ich sie mal live sehe. Aber Ich freu mich schon darauf, und bis es soweit ist, gibts auch von ihnen was. Ein kleine Kostprobe von „Freiheit fühlt sich anders an“… passt ja auch zum Wochenstart wenn alle wieder am arbeiten sind und sich nach Freiheit sehnen 😉


Ein Monster in der Post

Post vom Herrn K. hatte ich am Freitag im Briefkasten. Herr K. oder auch Stefan ist Gitarrist bei Most Wanted Monster, die er letztes Jahr nach der Auflösung der Killertunes mitgegründet hat. Ein kleines Promo-Pack von MWM hat er mir geschickt, und ich denke wenn ich jetzt was drüber schreibe ist es das, was er damit erreichen wollte 😉

Ich gebe zu, Ich war Anfangs etwas skeptisch und hatte schon befürchtet, es wäre „mal wieder“ ein Metalcore- oder Screamo-Projekt. Aber das ist Most Wanted Monster nicht.Sie heben sich schon deutlich von der Core-Masse ab. (mehr …)


Wer Bitte? und woher kommen die?

Nachdem ich nun zum wiederholten Mal eine über-höfliche e-mail einer jungen Band erhalten habe, die gerade eine EP produziert haben und diese nun vermarkten wollen, muss ich nun mal was dazu schreiben.

Ich werde nicht, wie gebeten, eine Rezension über die Platte oder Band schreiben. Und zwar aus zwei Gründen:

Erstens hab ich da oben „in und um Pforzheim“ stehen. Ok, würdet ihr aus Karlsruhe (oder auch 30/40km in alle anderen Richtungen) kommen, was ich auchnoch zu meinem Einzugsgebiet zähle, hätt ich Verständnis. aber 200km ist für mich nichmehr wirklich regional.

Klar mache ich Ausnahmen, aber da kommen wir zu Punkt Zwei: (mehr …)