Konzerte, Bands und Events von Karlsruhe bis Stuttgart und weltweit

Hard Friday

mit etwas Verspätung gibts nun den Bericht vom letzten Freitag.

The Italian Way kamen kurzfristig ins line-up der Metalshow die die Jungs von Black Eyes and Bleeding Lips organisiert hatten. Der frühe Beginn um 18:00 Uhr sorgte dafür, dass ich die erste Band nicht sehen konnte und gerade noch rechtzeitig zu TIW ankam.

Der Soundcheck war grade zu Ende und die Show konnte beginnen. Das italienische Banner wehte auf Halbmast aber das Ergebnis bei der Fusball WM war an diesem Abend egal.

Die 4 Italiener und der Portugiese am Schlagzeug legten los, und zwar richtig. Die Riffs dröhnten von der Bühne. Hart. Schnell. Thrashig. Die richtige untemalung für die zarten Gesänge von Lu, der dem Publikum noch zusätzlich einheizte und immerwieder zu Circlepis aufforderte. Was auch einige der Zuhörer in die Tat umsetzten. Das war perfekt um die Agressionen, die sich über die Woche angesammelt haben, abzubauen.

Der thrashige Hardcore von The Italian Way hat mich echt überzeugt. Musikalisch sauber und gut gemacht, eine super live-Performance, und geile Stimmung. Auch wenns nur Playback war 😉

Übrigens gibts den Sonderpreis in der Kategorie: „Synchron-Headbangen-beim-Gitarrespielen“ für die 3 gebrüder Giordano! herzlichen Glückwunsch

Demnächst wirds hier auch mehr von TIW geben. Ihr dürft gespannt sein.

Nach der einen Band, die ich das erste mal live gesehn hab, kam die, die ich wohl schon am öftesten live gesehn hab: Refleshed.

Ich könnte nun, wie die letzten beiden Male beschreiben wie Lu (nicht der gleiche wie bei TIW) abgegangen ist und sich die seele aus dem leib gescreamt hat. oder wie die andern ihre Gitarren halbkaputt geschrammelt haben(das war natürlich wieder so). Aber ich muss einfach mal erwähnen, dass man eine enorme entwicklung der Band erkennt. Seit dem ersten Gig als Refleshed bis heute ist die Musik melodiöser geworden; vielschichtiger, komplexer und trotzdem immernoch brutal und düster. Die Band wird also immer empfehlenswerter.

Mein Lautstärkebedarf war für diesen Abend dann echt gedeckt. Also Sorry BEABL, nächstes mal wieder 😉 aber danke für den coolen Abend!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s