Konzerte, Bands und Events von Karlsruhe bis Stuttgart und weltweit

Glücklichsein für alle – Happiness 2010

Besser Spät als nie… da auf enz.info grade große Umbauarbeiten im Gange sind gibts den Artikel nun erstmal hier:

Gut 7000 Besucher zog es am letzten Wochenende nach Schwann zum Happiness Festival des AJCS. Die Besucherzahlen der Vorjahre wurde damit übertroffen und dies obwohl beim größten Festival im Enzkreis erstmals nicht „Eintritt frei“ war. Störenfriede schien der Eintrittspreis jedoch abzuschrecken und so waren die Veranstalter glücklich mit der Entscheidung.

Am Freitag brachten die Bands Junkyard, Demorian und NochNeBand die ankommenden Besucher gleich in beste Festivalstimmung. Betty Blitzkrieg stimmten mit ihrem feierbarem Electropunk die größerwerdende Menge auf den ersten Höhepunkt des Tages ein: Bakkushan. Vom ersten Gitarrenton an hatten sie das Publikum auf ihrer Seite. Es wurde getanzt, gesprungen und gepogt. Spätestens bei ihrem größten Hit „Baby du siehst gut aus“ gab es kein halten mehr bei den 3500 Glücklichen vor der Bühne.

Toppen konnten dies nur die 10 Fans, die bei der Zugabe dieses Lied nochmal auf der Bühne singen und abfeiern durften.Zusätzlich sammelte die Band auchnoch Videomaterial führ ihren Vorstellungsfilm beim Bundesvision Songcontest, bei dem Sie für Baden-Württemberg antreten werden.

Mit den Headlinern des Abends, Blumentopf, kam ein völlig anderes Genre auf die Bühne, die Fans gingen aber auch zu den Freestyles und den coolen Beats ordentlich ab.

Die ca. 500 Camper wurden am Samstag von den Gespreizten Beinen geweckt. Natürlich auch diejenigen, die schon am frühen Samstag Nachmittag aufs Festivalgelände kamen und nicht die Nacht dort verbracht hatten. Die 3 Jungs von Moneo durften dann der wachsenden Besucherschar weiter einheizen, was sie wie auch The Jerks hervorragend taten. Die Lokalhelden von Wirksystem vertrieben danach mit ihrer abgefahrenen Show den letzten Rest Müdigkeit aus jedem und die Menge war danach mehr als Warmgetanzt.Anschliessend rockten Die Emils Bulls alles in Grund und Boden und liesen es kräftig stauben auf der trockenen Festivalwiese. Circlepit, Wall of Death, Pogen und Abgehen, knapp eineinhalb Stunden gaben die Bulls ihr bestes. Nach der Show waren sie, wie auch die anderen Bands, echt begeistert vom tollen Publikum und es war ihnen anzusehn, dass es ihnen wirklich Spaß gemacht hat. Die Jennifer Rostock Fans bekamen zum krönenden Abschluss auch noch, was sie wollten. Die Frontfrau, Jennifer, wusste genau wie sie das Publikum um den Finger wickeln konnte und machte Männlein wie Weiblein mit ihrem Pop-Punk glücklich.

Das Happiness 2010 war also ein voller Erfolg. Es war sogar das erfolgreichste überhaupt.Ohne die über 200 ehrenamtlichen Helfer wäre dies wohl nicht möglich gewesen und deshalb geht ein großes Lob und ein Glückwunsch an alle die die 2 Tage Glücklichsein mit tage- – und wochenlangem schuften ermöglicht haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s