Konzerte, Bands und Events von Karlsruhe bis Stuttgart und weltweit

Nothing has changed

In einem meiner aller ersten Artikel hier auf dem Blog habe ich mich schon mit dem Problem des Rock/Metal in Pforzheim auseinandergesetzt. Das Problem der mangelnden Information sollte heute eigentlich nicht mehr bestehen, da inzwischen wirklich jeder bei Facebook ist und sich Veranstaltungen darüber schnell weit verbreiten lassen. Trotzdem hat sich nicht viel geändert in den letzten zwei Jahren wenn ich mir den Blogpost so anschaue. Ok, es gibt inzwischen wieder mehr Konzerte und Veranstaltungen, die Szene scheint wieder zu wachsen. Und Ich dachte dass auch die „Vernetzung“ und Kommunikation besser geworden ist. Aber die jüngsten Geschehnisse zeigen dass doch vieles noch im argen liegt.

Am 8.Dezember spielen The Italianway mit Sullen Walk, Infernal Ritual und As Words Become Bullets im Kupferdächle

Am 8.Dezember spielen Amplifire, The Rump Shaking Rider Crew, Southern Trendkill und Bombard im Sakrema

Am 8.Dezember spielen Tankbreaking Sight, While we set Crowns und As death has no calender im Rockstüble

Dass im Bottich am 8.Dezember The Movement und die gespreizten Beine spielen lass ich mal außen vor.

triple facepalm von facpalm.com

Wir haben also 3 Metalkonzerte an einem Abend. Schön. Und hinterher beschweren sich alle wieder dass so wenige Leute bei ihrem Konzert waren. Also jetzt mal ehrlich – Pforzheim ist nicht so groß, und ich weiß dass sich die Bands die an dem Tag spielen untereinander kennen – war das Absicht, Ignoranz oder Blödheit? Dass mal aus versehen 2 Konzerte am gleichen Tag sind ok, wenn ansonsten auch jedes Wochenende belegt ist, gut kann vorkommen. aber sowas? Ich versteh das echt nicht. Am Wochenende davor ist kein Konzert, am Freitag ist kein Konzert, am Wochenende danach ist kein Konzert. (Nachtrag: Am 14.12. ist B.E.S.T.Friday im Kupferdächle wo auch While we set Crowns spielen, ändert aber an der Gesamtlage nicht viel)

Anstatt zusammen an einem Strang zu ziehen denkt jeder nur an sich selbst. Wir haben alle das gleiche Ziel: Spaß mit der Musik und tolle Konzerte bei denen möglichst viele Menschen da sind und mitfeiern. Aber mit solchen Aktionen erreicht man genau das Gegenteil. Ich könnte mich darüber noch mehr aufregen, aber im Endeffekt seid ihr ja selbst schuld, wenn ihr dann vor 10 Leuten auf der Bühne steht.

Ihr könnt jetzt sagen „Ja was solln wir denn machen?“ und natürlich war jeder der erste der sein Konzert an dem Tag geplant hat. Und inzwischen ist es auch zu spät noch was zu ändern. Außer man hätte Eier in der Hose und sagt „ok, wir verschieben unser Konzert um eine Woche nach vorne oder hinten

Und natürlich muss man nicht bürokratisch werden und jedes Konzert in einer zentralen Stelle abstimmen. Aber vielleicht einfach wieder mehr miteinander reden.

Advertisements

2 Antworten

  1. Dorian

    Was soll das mit dwm Bottich heißen? Ich verstehs nicht, dass da ein Konzert irgendwie „außenvor gelassen“ wird, also salopp gesagt abgewertet sird, nur weil das kein astreines Metalkonzert ist! DAS ist uch nicht hilfreich für die Bands. Man kanns ja auch einfach weglassen, wenn man epliziet über Metalkonzerte schreibt.
    Falls ich mich irren sollte und das falsch verstanden habe, berichtigt mich.
    LG Dorian

    10/11/2012 um 4:55 pm

    • Ich lasse es nicht außen vor weil es kein „astreines Metalkonzert“ ist. Wobei es schon so ist dass die Zielgruppen sich sicher nicht groß überschneiden, was bei den anderen 3 Konzerten so ist. Es ging mir darum dass im Bottich (fast) jedes Wochenende ein Konzert ist, also wäre hier unangebracht zu sagen „das Datum ist schlecht gewählt“. Und durch die hohe Aktivität von Niko/Subkultura in letzter Zeit wäre jegliche Kritik ungerechtfertigt, er würde Bands und die Szene nicht unterstützen. Bei den 3 Konzerten auf die Ich eingehe ist es so dass sie (sehr wahrscheinlich) eben von den Bands selbst organisiert/festgelegt wurden.
      Ich wollte in keinster Weise das Konzert oder die Bands die an dem Abend im Bottich spielen diskreditieren bzw abwerten! (Im Gegenteil, wollte es eben mit drin haben obwohl bei diesem Konzert die Problematik nicht zutrifft)

      11/11/2012 um 3:03 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s